Kategorien

Gratis - Geruchsreport

Alles was Sie über Gerüche wissen sollten.

Wie Sie zukünftig jeden organischen Geruch dauerhaft beseitigen

report

Was tun, wenn die Waschmaschine stinkt?

Wenn die Waschmaschine stinkt, haben sich im Inneren der Waschmaschine stinkende Beläge aufgebaut. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Waschmaschine von diesem moderigen Geruch dauerhaft befreien, wie das eben mit BactoDes-Geruchskillern so üblich ist. Wie diese Geruchskiller funktionieren, das lesen Sie bitte in unserem Geruchsreport nach. Diesen Geruchsreport klönnen Sie gerne hier im BLOG kostenfrei herunterladen.

Diese modrig riechende Beläge entstehen zum einen durch nicht abgeführte Fasern der gewaschenen Kleidung, zum anderen aber auch durch anaerobe, schleimbildende Bakterien. Diese übelriechende Biofilme  entstehen….

(Zum Weiterlesen bitte auf die Überschrift klicken)

Weiterlesen

Milchgeruch oder Uringeruch aus saugfähigen Untergründen, wie z.B. Teppichböden, Polstern oder Mauerwerk entfernen

Wer organische Geruchsquellen, wie Milchgeruch, Katzenuringeruch oder Erbroches usw. aus saugenden Untergründen, wie z.B. aus Polstern, Teppichböden, Fliesenfugen oder Mauerwerk entfernen will, stößt mit herkömmlichen Reinigern schnell an unüberwindbare Grenzen! Mit sog. BactoDes-Bakterien, die regelrechte Geruchskiller sind, ist das, wenn mans richtig anstellt, kein Problem mehr!

(Zum Weiterlesen bitte auf die Überschrift klicken)

Weiterlesen

Wieso sind Mikroorganismen und BactoDes-Kulturen bei der Reinigung 1. Wahl?

Die Natur macht es uns vor! Ohne Bakterien wäre das Leben auf dieser Erde absolut nicht möglich! Ganz einfach, weil jeder organische Abfall ansonsten jahrelang rumliegen würde und wir darin umkommen würden. Ganz simpel ausgedrückt, ist die Aufgabe von Mikroorganismen und Bakterien , die Umwelt vom Abfall zu reinigen. Und dabei ist die Natur absolut professionell und gründlich. Bakterien (Geruchskiller) zerlegen organische Abfallstoffe in ihre Bestandteile und übrig bleibt im Normalfall Kohlendioxid und Wasser. Wo vorher Dreck war, ist es nachher sauber und es stinkt nicht mehr. Wie kann es noch stinken, wenn nichts mehr da ist?…..
 

(Zum Weiterlesen bitte auf die Überschrift klicken)

Weiterlesen

Wie Sie mit Geruchskiller Tiergeruch entfernen, z.B. aus Fahrzeugen, Teppichen etc. und das ohne Rückstände!

Fahrzeuge, die Tiere transportieren, wie Hunde usw. entwickeln oftmals einen typischen Hunde-Geruch. Auch die Stoffe und Armaturen leiden mit der Zeit, wenn zB. Hunde darüber sabbern.
Oberflächlich läßt sich so eine Verschmutzung entfernen. Wie sieht es aber mit der Geruchsbeseitigung aus? Hier sind herkömmliche reiniger oftmals absolut überfordert, wenn es um das finale dauerhafte Tiergeruch entfernen geht!
Für solche Fälle, wie zB. Tiergeruch entfernen, aber auch Uringeruch, Katzenuringeruch usw. wurden…..

(Zum Weiterlesen bitte auf die Überschrift klicken)

Weiterlesen

Wie Sie Milchgeruch aus Polstern und Teppichen mittels BactoDes- Geruchskiller rückstandsfrei entfernen!

Es sind richtige Geruchskiller nötig, wenn es darum geht ranzigen Milchgeruch oder Buttersäuregeruch zu entfernen! Saurer Milchgeruch oder Buttersäuregeruch   im Polster von zB. Fahrzeugen, gehört bekanntlich, neben Katzenurin zu den schlimmsten Verunreinigungen, was Gerüche anbelangt. Auch hier sind herkömmliche Reiniger absolut überfordert und machtlos, weil die ranzigen Milchrückstände tief im Polster oder Teppich verbleiben!

(Zum Weiterlesen bitte auf die Überschrift klicken)

Weiterlesen

Wie Sie mittels Geruchskiller erbrochenes aus Teppichböden und Polstern entfernen!

Bei Erbrochenem ist es äußerst wichtig einen Geruchskiller auf BactoDes-Kulturen-Basis zu verwenden. Andernfalls bleibt in der Faser der typische  (sorry) “Kotzgeruch“ zurück!
Ein Geruchskiller beseitigt den Gestank immer an der Wurzel. Die geruchsbildenden Restpartikel des Erbrochenen werden so restlos abgebaut.  Wie das funktoniert und warum Mikroorganismen oder Geruchskiller so effektiv arbeiten…

(Zum Weiterlesen bitte auf die Überschrift klicken)

 

Weiterlesen

So entfernen Sie mittels Geruchskiller Tiergerüche aus Ihrem Fahrzeug!

Fahrzeuge, die Tiere, wie zB. Hunde transportieren, entwickeln oftmals den typischen Tiergeruch. Auch die Stoffe und Armaturen leiden mit der Zeit, wenn Hunde ständig darüber sabbern. Auch hier kommen die Geruchskiller zum Einsatz!

Wenn ein Fahrzeug normal sauber ist, und lediglich der Geruch noch von früheren Hunden zeugt, kann man mit dem Geruchskiller BactoDes (mind. 1:1 mit Wasser vermischt) ganz leicht alles einsprühen, was Kunststoff ist, und mit einem trockenen Tuch nachreiben. (Bei Elektronik-Teilen niemals sprühen oder zu stark anfeuchten). Die Stoffe und Polster werden auch eingesprüht und danach einfach trocknen gelassen. (immer vorher an einer unauffälligen Stelle auf Verträglichkeit überprüfen)

Sobald das Fahrzeug aber Flecken aufweist, ist unser Geruchskiller mit Reinigungseffekt BactoDes-Clean das bevorzugte Mittel. Denn außer den Mikroorganismen besitzt BactoDes-Clean auch noch erstklassige Reinigungstenside. Genau, hier haben wir sogar 3 Produkte in einem. BactoDes-Clean arbeitet mit einer fantastischen 3-Phasen- Geruchskiller-Wirkung!

  • 1.Phase: Reinigungsphase – entfernt Verschmutzungen von z.B. Rohrwandungen, glatten Flächen Teppichböden und Polstern.
  • 2. Phase: Sofortige Geruchskontrolle durch den Geruchsabsorber im Geruchskiller und den angenehmen Eigenduft.
  • 3. Phase: Langzeit Geruchskontrolle durch Zersetzung der organischen Feststoffe und Ablagerungen mithilfe der speziellen Formulierung von Mikroorganismen im Produkt! Somit befreien Sie jedes Auto von unangenehmen Gerüchen. Sie reiben alle glatten Oberflächen im Fahrzeug innen aus. Auch den Fahrzeughimmel. Je nach Intensität verwenden Sie eine Mischung von 1:1-1:5 mit Wasser. Am Besten handwarmes Wasser verwenden.(Auf keinen Fall wärmer als 45-50°C da die Mikroorganismen sonst Schaden leiden.)

Die Polster werden vor Allem an den Flecken richtig mit der BactoDes-Clean-Mischung angefeuchtet und ganz wichtig –> Bitte richtig einwirken lassen! Erst wenn die Flecken eine Einwirkzeit von 5-10 Min. hinter sich haben, werden sie mit BactoDes-Clean ausgewaschen! (Lesen Sie hierzu bitte ergänzend den Artikel “ So entfernen Sie mittels Geruchskiller 95% aller Flecken hier im Blog)

Hier ist es wichtig, daß BactoDes-Clean so tief, wie die Verschmutzung, die vorher den Flecken verursacht hat einzieht, damit die Mikroorganismen (Geruchskiller) diese Verschmutzung und damit auch den Geruch porentief abbauen und entfernen können. Somit entfaltet BactoDes-Clean seine typische geruchskillende und geruchsvernichtende Wirkung!

Sie können BactoDes-Clean auch gerne in einem Teppich-Extraktionsgerät verwenden. Es gibt große Geräte, für großflächige Teppichböden, es gibt aber auch kleine handliche Handteile, speziell für´s Auto und für Polstergarnituren. Sie können auch unterstützend einen Nasssauger verwenden). Damit haben Sie den Vorteil, daß Sie nach der Reinigung mehr Schmutzpartikel heraussaugen können und somit die Mikroorganismen viel weniger abbauen müssen.

Alle Schmutzpartikel bekommen Sie aber auch so nicht aus Teppichen und Polstern heraus. Deshalb sollten Sie auch hier genug Zeit für die Geruchskiller einrechnen. Bitte saugen Sie auch nach der Extraktionsreinigung die Polster nicht zu trocken, weil die Mikroorganismen noch Zeit für den Schmutzabbau und somit Zeit für die Entfernung der Gerüche brauchen. Dazu benötigen sie, wie ja schon mehrfach erwähnt eben noch Restfeuchtigkeit.

Was sich sehr gut bewährt hat, ist nach einem halben bis ganzen Tag, das Nachreinigen der Polster mit handwarmem Wasser. So frischen Sie die Feuchtigkeit etwas auf und entfernen gleichzeitig die restlichen Reinigungstenside von der Textil-Oberfläche. Bei ganz stark verschmutzten Polstern, sind diese Vorgänge, je nach Bedarf zu wiederholen.

So, nun wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Geruchskontrolle, >> und denken Sie daran, Sie können gerne jederzeit im Kommentar-Formular nach diesem Artikel oder per Mail usw. Ihre Fragen stellen. Das ist sehr wichtig, wenn noch etwas unklar ist, oder wenn hier etwas zu unklar dokumentiert wurde >> EINFACH FRAGEN!!!

Ihr Samuel Schneider

P.S. BactoDes-Clean bekommen Sie hier: www.geruchskontrolle.de

Was können richtige Geruchskiller, Geruchsvernichter oder Geruchsentferner?

Richtige Geruchskiller sind Geruchsvernichter, die nicht nur Gerüche oder Gestank überdecken, sondern auch deren Ursache, den Geruchsherd beseitigen. Solche Produkte darf man Geruchskiller, Geruchsvernichter, Geruchsentferner nennen, da hier reine Geruchsbeseitigung sattfindet!

Gerüche oder Gestank wird verursacht, wenn organische Substanzen biologisch abgebaut, d.h. vernichtet werden. Deshalb ist immer auch der Geruchsherd, oder auch die Geruchsquelle, wie oben bereits erwähnt, bei jeder Geruchsbeseitigung sehr wichtig und unbedingt zu berücksichtigen!
Geruchsherde gibt es sehr viele: Urin, Tierurin, Fett, Tiersekret, (wie zB. Hundegeifer) , Kadaver, Abflüsse, Fäkalien, erbrochenes usw.usw.
Wenn solche Geruchsquellen oder organische Verschmutzungen dann auch noch irgendwo verborgen und versteckt sind, wie in normalen Fliesenfugen im WC, oder in Polstern oder Teppichböden, dann wird es für herkömmliche Reiniger sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich!!

Deshalb ist oftmals reine Chemie total machtlos! Wenn Sie starke chemische Reiniger verwenden  zB. um Fliesenfugen vom eingezogenen Urin zu reinigen, dann vernichten Sie vielleicht die Fliesenfugen, der Gestank bleibt aber nach wie vor dort unten drin.
Hier kommen effektive unschädliche Mikroorganismen (Geruchskiller) zum Einsatz, die zuerst den Geruchsherd angreifen oder besser ausgedrückt den organischen Schmutz, der die Gerüche verursacht, vernichten, in seine Bestandteile zerlegen und wie man so schön sagt, biologisch abbauen.
Diese Geruchskiller dringen tief in die Fliesenfugen oder in Textilien o.ä. ein, da wo sich der organische Schmutz befindet und baut diesen zu Kohlendioxid und Wasser ab. –> Ganz nach dem Motto:

Dreck weg = Gestank weg !!

 Und das Schöne dabei ist:  alles BIOLOGISCH!!
Diese Geruchskiller auf Mikroorganismen-Basis gibt es wirklich und sind sehr effektiv! Erprobte Geruchskiller dieser Art dind BactoDes und BactoDes-Clean. Für weitere Info´s bitte hier klicken: www.geruchskontrolle.de

(Sie können auch dort rechts den Kategorien folgen….)

Hallo werter Besucher

Im Blog die-Geruchskiller geht es in erster Linie darum, wie man am effektivsten Gerüche entfernt und eliminiert, mit dem klaren Ziel, daß nachher nichts mehr zu riechen ist.
Außerdem möchte ich Ihnen zeigen, warum unsere Geruchskiller auf Mikroorganismen-Basis so gut funktionieren und wie man Gerüche oder Gestank und deren Ursache, nämlich den Geruchsherd, mittels Geruchskillern regelrecht eliminiert, killt oder vernichtet! (Der Geruchsherd ist nach der Behandlung nicht mehr vorhanden). Ganz nach dem Motto:   -Dreck weg = Gestank weg-

Nur Produkte, die das können, darf man auch Geruchskiller oder Geruchsvernichter nennen!
Egal, mit welchen Geruchsproblemen Sie zu kämpfen haben, folgen Sie einfach unserem Kategorien-Netz und Sie werden die richtigen Geruchskiller für Ihr Geruchs- Problem finden.
UND SIE WERDEN DANN AUCH WISSEN, WIE UND WARUM DIESE GERUCHSKILLER SO GUT FUNKTIONIEREN.

So entfernen Sie mittels Geruchskiller 95% aller Flecken!

Heute möchte ich Ihnen mal einen allgemeinen Trick für die Fleckenentfernung auf Stoffen, Polstern und vor allem von Teppichen weitergeben, der aber nicht unbedingt zu 100% nur das Thema der Geruchskiller berührt, weil ich denke, daß das für jeden interessant ist.

Egal um was für einen Flecken es sich bei der Reinigung handelt, es ist von elementarer Wichtigkeit, diese Substanz (z.B. Organik, Urin, erbrochenes, Farbe, Dreck, Harz, Teer, Kleber), die wir entfernen wollen, bei der Reinigung nicht noch mehr in den Stoff oder Untergrund einzureiben und damit einzuarbeiten!!

Wenn wir also mit einem guten Farbentferner zum Beispiel Kuliflecken, Farben oder mit einem Geruchskiller Erbrochenes, Urinflecken o.ä. vom Teppich entfernen wollen, und mit einer Wurzelbürste rangehen, wird die Farbe oder das Erbrochene vielleicht etwas angelöst, aber aus dem Stoff oder aus dem Teppich bekomme ich so die angelöste substanz niemals!

Das Beste ist natürlich immer, diese angelöste Materie, nach der (gaaanz wichtig!) Einwirkzeit! mit einem Nasssauger oder Extraktionsgerät abzusaugen. Damit erreiche ich das Gegenteil vom oben beschriebenen Rumreiben und Einreiben, weil ein Großteil, der zu entfernenden und angelösten Substanz, sofort aus der Faser gezogen und entfernt wird. Das ist klar oder?

Was machen wir aber, wenn wir ein solches Werkzeug gerade nicht zur Hand haben?

Als ich früher als Anwendungstechniker mit dem normalen PKW zum Beispiel in Schulen unterwegs war, um DEMOS zu machen, hatte ich öfters aus Platzgründen diese Werzeuge nicht dabei und half mir mit folgendem Trick, den jeder, der keinen Nasssauger hat, gerne kopieren kann:

Sie mehmen, ein starkwandiges!! Trinkglas (starkwandig wegen der Bruchgefahr) falschherum, mit der Trinköffnung nach unten. Den zu lösenden Flecken sprühen Sie mit dem geeigneten Spezialreiniger ein und lassen ihn -sehr wichtig- einwirken! Diese Einwirkzeit ist sehr wichtig, denn der Schmutz muß vom Reiniger gelöst werden und nicht, wie so oft von uns!!

So, wenn der Schmutzfleck sich gelöst hat, ist die Arbeit erst zu 10% fertig, denn der gelöste Flecken würde ja so wieder in die Faser eintrocknen.

Jetzt nehmen Sie das Glas und reiben mit der offenen Seite nach unten und mit Gefühl !, auf dem Flecken mit schnellen Bewegungen kreuz und quer drüber, ohne Luft durch Anheben des Glases darunter einzulassen.. Was passiert? Wenn Sie ein schäumendes Produkt haben, ist das am optimalsten, denn im Innenbereich des Glases entsteht Unterdruck, der Ihnen den Schmutz und Dreck, in Form von schmutzigem Schaum nach oben zieht. Wenn sich nun einiges an Schaum angesammelt hat, nehmen Sie ihn mit einem sehr stark saugenden Papiertuch, (am besten sind meiner Erfahrung nach die Haushaltstücher, wie Zewa oder so) und nehmen den schmutzigen Schaum vorsichtig damit auf. Sie können das Tuch zwischendurch auch platt auf den Fleck legen und mit der Handfläche, mit Gefühl etwas beschweren, damit sich das Tuch selbst vollsaugt. Wichtig ist, den Schaum im Glas und auch den außen befindlichen, immer wieder mit Tüchern aufzunehmen.

Wenn der Spezialreiniger jedoch nicht schäumt, dauert es etwas länger. Bei den Bewegungen mit dem Glas, entwickelt sich an den Wandungen des Glases vermehrt schmutzige Flüssigkeit, die Sie dann schnell mit dem Tuch abtupfen müssen. Zwischendurch das Tuch auch hier, etwas beschwert, auf den sehr befeuchteten Fleck zum Vollsaugen legen.

Diesen Trick können Sie sehr gut, zum Beispiel mit BactoDes-Clean, dem Geruchskiller mit Reinigungseffekt bei der Geruchskontrolle anwenden, weil dieses Produkt sehr gut schäumt!

Ist der organische Fleck (zB. Erbrochenes) nun nicht mehr sichtbar, würde man ihn, wenn man ihn mit einem herkömmlichen Reiniger behandelt hätte, ja noch riechen, weil man auch mit Nasssauger und Extraktionsgerät zwar den Großteil der Verschmutzung entfernt bekommt, aber die letzten Organikreste tief, im zu reinigenden Objekt verbleiben.  Hier beginnen nun die Mikroorganismen die übriggebliebenen organischen Restbestände, die wir mit der manuellen Reinigung nicht entfernen konnten abzubauen. Diese Nacharbeit geschieht absolut selbsttätig. Während wir schlafen oder sonstiges machen spalten unsere fleissigen Helferlein, unsere Geruichskiller, eifrig die organischen Reststoffe auf, zerlegen, eliminieren und vernichten sie restlos.

Wenn das für Sie interessant ist, hier auf www.die-geruchskiller.de können Sie noch vieles in den verschiedenen Geruchs-Kategorien nachlesen!

BactoDes-Clean gibt es hier: www.geruchskontrolle.de

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Stöbern

Gruß Samuel Schneider

Schneider

Hallo werter Besucher !

Im Blog die-Geruchskiller geht es in erster Linie darum, wie man am effektivsten Gerüche entfernt und eliminiert. Mit dem klaren Ziel, daß nachher dauerhaft nichts mehr zu riechen ist! Außerdem möchte ich Ihnen zeigen, warum unsere Geruchskiller auf Mikroorganismen-Basis so gut funktionieren und wie man Gerüche oder Gestank und deren Ursache, nämlich den Geruchsherd, mittels Geruchskillern regelrecht eliminiert, killt oder vernichtet! (Der Geruchsherd ist nach der Behandlung nicht mehr vorhanden). Ganz nach dem Motto: Dreck weg = Gestank weg Nur Produkte, die das können, darf man auch Geruchskiller oder Geruchsvernichter nennen! Egal, mit welchen Geruchsproblemen Sie zu kämpfen haben, folgen Sie einfach unserem Kategorien-Netz und Sie werden die richtigen Geruchskiller für Ihr Geruchs- Problem finden! UND SIE WERDEN DANN AUCH WISSEN, WIE UND WARUM DIESE GERUCHSKILLER SO GUT FUNKTIONIEREN.

Wer wir sind?

Unser Unternehmen, die Schneider´s Profichemie wurde von mir im Jahre 2001 zunächst als Handelsvertretung gegründet. In dieser Zeit ging es ausschließlich um Anwendungstechnik im Industrie und Kommunalbereich. Die Produkte und deren Vorgehensweisen, von denen Sie in diesem Blog und auch auf geruchskontrolle.de lesen, waren bisher nur dem industriellen, gewerblichen und kommunalen Einsatz vorbehalten. Dort erzielen wir fast 10 Jahre sehr große und gute Erfolge und konnten unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten. Die Erfolge auf diesem Gebiet haben uns dazu bewogen diese Produkte auch der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Natürlich stehen wir nach wie vor dem Kommunal-, Gewerbe- und Industriebereich voll zur Verfügung. Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß mit dem Thema „Gerüche entfernen“.