Beseitigung von Gerüchen mittels Geruchskiller

Wie Sie mittels Geruchskiller erbrochenes aus Teppichböden und Polstern entfernen!

Bei Erbrochenem ist es äußerst wichtig einen Geruchskiller auf BactoDes-Kulturen-Basis zu verwenden. Andernfalls bleibt in der Faser der typische  (sorry) “Kotzgeruch“ zurück!
Ein Geruchskiller beseitigt den Gestank immer an der Wurzel. Die geruchsbildenden Restpartikel des Erbrochenen werden so restlos abgebaut.  Wie das funktoniert und warum Mikroorganismen oder Geruchskiller so effektiv arbeiten…

(Zum Weiterlesen bitte auf die Überschrift klicken)

 

 lesen Sie bitte in unserem kostenlosen Geruchsreport, den Sie sich (bitte hier klicken) herunterladen können. Bitte lesen Sie diesen Report, weil Sie dann zum ganzen Thema ein ganz anderes Verständnis bekommen und je nach Anforderung ganz anders und logisch an die jeweilige Arbeit gehen können!
 
Die Reinigung von Erbrochenem erfolgt auf glatten Oberflächen und auf  Teppichböden oder Polstern, erfolgreich mit BactoDes-Clean. Bei Teppichböden oder Polstern, zuerst die groben Verschmutzungen entfernen, dann mit unverdünntem BactoDes-Clean, die zu behandelnde Stelle gründlich und porentief einsprühen und mind. 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit reinem, handwarmem Wasser (nicht wärmer!) gründlich auswaschen. Nun ist die verschmutzte Stelle grob gereinigt!
Diese Stelle wird nun nochmals porentief mit einer Verdünnung von 1:1 mit Wasser nachbehandelt, -warum? Weil die Rückstände von Erbrochenem aus relativ großen organischen und sauren Partikelchen bestehen. Diese bekommt man ja mit herkömmlichen Reinigern und dem Schwamm oder ähnlichem nicht vollständig aus den Fasern heraus. Verwenden Sie ein Extraktionsgerät oder Nasssauger, haben Sie etwas bessere Karten, weil dieses eben mehr von den Restpartikeln heraussaugt. –Aber bei Weitem nicht Alle!
Bei normalen Reinigern oder Geruchsüberdeckern wäre jetzt Schluß. Deshalb kommt der typische saure Geruch von Erbrochenem normalerweise ja immer wieder durch! –Nicht so bei unseren Geruchskillern! Diese Rückstände werden jetzt von den Mikroorganismen  „nachgereinigt“, besser gesagt „abgebaut“ oder „vernichtet“. D.h. wenn wir schon lange wieder etwas anderes tun, reinigen und arbeiten unsere Geruchskiller selbsttätig weiter.
Je nach Belastung durch Rückstände benötigen die Mikroorganismen auch ihre Zeit zum Abbau. Sie können am Schluß die Reinigungsstelle einfach abtrocknen lassen. Wenn die Stelle trocken ist und nicht mehr müffelt, ist das ein Zeichen, daß die Rückstandspartikel vollständig abgebaut wurden. (Andernfalls muß diese Stelle mit dünnem BactoDes-Clean feucht gehalten werden, bis jeder Geruch eliminiert ist). Je nach Stoff können Sie , nach dem Abtrocknen, nun mit einer Textil-Bürste die gereinigte Stelle, je nach Textilart vorsichtig abbürsten. Meistens ist das jedoch nichtmal mehr nötig!
Sollte die verdünnte Lösung BactoDes-Clean, bei der letzten Anwendung etwas Rückstände hinterlassen haben, (was ganz selten vorkommen kann, je nach Stoff), so können Sie die eingetrockneten Tenside ganz zum Schluß oberflächlich mit reinem handwarmem Wasser vorsichtig auswaschen und wieder eintrocknen lassen.
Vor der Reinigung sollte wie immer, zur letzten Sicherheit, der zu reinigende Stoff oder Teppich an einer unauffälligen Stelle, auf Farbechtheit und Verträglichkeit, gegenüber BactoDes und BactoDes-Clean überprüft werden.
BactoDes-Clean bekommen Sie hier! (bitte hier klicken)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gratis - Geruchsreport

Alles was Sie über Gerüche wissen sollten.

Wie Sie zukünftig jeden organischen Geruch dauerhaft beseitigen

Gratis-Report 2014

Ich bin damit einverstanden, ca. 14-tägig sorgfältig ausgesuchte Angebote, Tipps und Informationen zu chemisch-technischen Anwendungsprodukten, per E-Mail zu erhalten.
Meine Einwilligung kann ich Ihnen gegenüber jederzeit widerrufen.
Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.